Schreibschutz prüfen

Prüfen ob ein Ordner schreibgeschützt ist

Mit Hilfe dieser kleinen Scripte können Sie, bspw. aus Excel heraus prüfen, ob Sie in einem bestimmten Ordner Schreibrechte haben.

Dazu versucht das Script im angegebenen Pfad eine leere Textdatei (test.txt) zu erstellen. Gelingt das, wird die Textdatei wieder gelöscht und die Meldung „Dieser Ordner ist nicht schreibgeschützt.“ angezeigt. Misslingt das Erstellen der Textdatei (der Ordner ist schreibgeschützt), wird ebenfalls eine entsprechende Meldung angezeigt.

Das Script erkennt, ob am Ende des eingegebenen Pfades ein Backslash („\“) angegeben wurde oder nicht. Fehlt es, wird es automatisch hinzugefügt.

Kopieren Sie die beiden Scripte in ein Modul des VBA-Editors Ihrer Excel-Arbeitsmappe, passen Sie den „Pfad“ an, setzen Sie den Cursor in die Prozedur „Schreibzugriff_Testen()“ und drücken Sie die Taste F5 auf Ihrer Tastatur.

Sub Schreibzugriff_Testen()
    Dim Pfad As String
    Pfad = "C:\Users\MeinUserName\Desktop\Neuer Ordner"
    If Schreibzugriff(Pfad) = False Then
        MsgBox "Dieser Ordner ist schreibgeschützt.", vbExclamation, "Hinweis"
        Else
        MsgBox "Dieser Ordner ist nicht schreibgeschützt.", vbInformation, "Hinweis"
    End If
End Sub

Function Schreibzugriff(Pfad As String) As Boolean
    Dim Testdatei As Object
    Pfad = Pfad & IIf(InStrRev(Pfad, "\", -1, 1) = Null, "", "\")
    On Error Resume Next
        Set Testdatei = CreateObject("Scripting.FileSystemObject").CreateTextFile(Pfad & "test.txt", True)
        Set Testdatei = Nothing
        Kill Pfad & "test.txt"
        If Err.Number = 0 Then Schreibzugriff = True
    On Error GoTo 0
End Function

Ich freue mich über Meinungen, Ideen oder Kritik… schreiben Sie mir eine E-Mail »